Hotline +49-911-941 945-0

Herzlich Willkommen!

Wissenswertes über Salz

Wir streuen es aufs Frühstücksei, verfeinern Suppen und Saucen damit und im Winter landet es sogar auf unseren Straßen: Salz ist ein regelrechtes Allround-Talent. Alles Wissenswerte rund um die Würze des Lebens erfahren Sie auf den folgenden Seiten.

8 Artikel

pro Seite
Hawaii – da denkt man wahrscheinlich in erster Linie an Urlaub und Blumenketten. Doch auch kulinarisch hat die pazifische Inselgruppe einiges zu bieten. Da wäre unter anderem das sogenannte Hawaiisalz, das bei Köchen und Feinschmeckern auf der ganzen Welt beliebt ist. Nicht nur aufgrund seiner farblichen Variationen, sondern auch wegen seinem abwechslungsreichen Geschmack wird es in sämtlichen Küchen geschätzt. Das Hawaiisalz hat eine lange Tradition. Schon die Ureinwohner der Inseln ernteten das pazifische Meersalz und nutzten es zur Verfeinerung und Konservierung von Speisen sowie zur rituellen Reinigung. Der Schwerpunkt der Salzgewinnung für den heutigen Handel liegt dabei auf der Küste der Vulkaninsel Molokai. Hier wird das Gewürz ähnlich wie andere Meersalze auf der ganzen Welt geerntet. Der Klassiker bleibt dabei auch auf Hawaii das weiße Meersalz. Lesen Sie hier weiter...
Posted By Salz Helmreich
Das „Fleur de Sel“ ist eine der wertvollsten Salzsorten der Welt. Als ein Meersalz wird es aus dem Westen Frankreichs in traditionell tausendjähriger Handarbeit von Salzbauern geschöpft. Dann, wenn die Sonne stark scheint und kein Wind weht, verdunstet das Wasser in den Salzgärten schnell und an der Wasseroberfläche setzt sich das Salz ab. Die millimeterdünnen Formen, die dabei entstehen, werden auch Salzblumen genannt – daher der Name „Fleur de Sel“. An dieser Stelle kommt es auf das richtige Timing an: Wenn man zu lange wartet, sinkt das Salz nämlich wieder ab und kann nur noch als herkömmliches Meersalz gesammelt werden. Nachdem es geschöpft wurde, kommt „Fleur de Sel“ als Naturprodukt in den Handel. Lesen Sie hier weiter...
Posted By Salz Helmreich
Das Salz hat sich im Laufe seiner Geschichte vom bedeutenden Luxusgut zum alltäglichen Standardgewürz entwickelt. Die ursprüngliche Methode der Salzgewinnung entstand im Mittelmeerraum und wird auch heute noch so praktiziert. Meersalz wird durch das Verdunsten von Wasser gewonnen und beinhaltet viele für den Körper wichtige Mineralstoffe. Als edelste Form des Meersalzes gilt das Fleur de Sel.Salz galt bis zum 19./20. Jahrhundert als wertvolles Gut, das im Handel sehr begehrt war. Es prägte nicht nur das Landschaftsbild, indem immer mehr Salzstraßen als Handelswege entstanden, sondern verursachte sogar blutige Kriege. Die ersten Salinen entstanden im Mittelmeerraum und machten es möglich, Salz aus Meerwasser zu gewinnen. Zur Förderung des Salzes wird auch heute noch Meerwasser in Becken geleitet, in denen das Wasser unter dem Einfluss von Wind und Sonne verdunstet. Lesen Sie hier weiter...
Posted By Salz Helmreich
In Sachen Salz sind in der Küche keine Grenzen mehr gesetzt. Es gibt unzählige Variationen des weißen Goldes. So hat man die Qual der Wahl: Natursalz, Kristallsalz, Mineralsalz, Pökelsalz, Steinsalz, Halitsalz oder doch lieber Rauchsalz? Die Liste scheint endlos. So bietet das Mineral in all seinen Farbnuancen unterschiedlichste Geschmäcker und Möglichkeiten. Doch es gibt einen zeitlosen Klassiker unter den weißen Schätzen: Fleur de Sel. Die traditionsreiche GewinnungDas hochwertige Fleur de Sel wird auch heute noch durch aufwändige Handarbeit an der französischen Atlantikküste oder an der Algarve im Süden Portugals gewonnen. Zunächst befüllen die ansässigen Bauern ihre Salzgärten mit Meerwasser. Bei Sonne und Wind verdunstet das Wasser und die Salzkonzentration in den Becken erhöht sich. Lesen Sie hier weiter...
Posted By Salz Helmreich
Viele Rezepte empfehlen statt normalem Tafelsalz Meersalz zu verwenden. Das klingt nach Gesundheit, Mineralien und vor allem nach Jod. Aber stimmen die Werbeanzeigen, die uns einen hohen Mineralstoffgehalt versprechen? Ohne Salz läuft kein Prozess in unserem Körper, denn für alle Vorgänge werden Mineralstoffe in ionisierter Form benötigt. Herkömmliches Kochsalz stört durch die künstliche Isolation des Natriumchlorids und die Beisetzung von Mineralien die normalen Funktionen des Körpers. Eine bessere Alternative ist hier Meersalz. Die von Natur aus enthaltenen essentiellen Spurenelemente wie Jod, Zink, Mangan und Selen fördern die natürlichen Abläufe des Körpers. Im Meersalz finden sich außerdem wichtige Mineralien wie Kalium, Kalzium und Magnesium, sowie die Elemente Schwefel, Brom und Eisen. Deswegen ist dieses Salz besser für den Organismus als herkömmliches Speisesalz. Lesen Sie hier weiter...
Posted By Salz Helmreich
Meersalz, gewonnen aus Meerwasser in Salzgärten, war jahrhundertelang ein Luxusprodukt und stand nur wenigen Menschen in größerem Umfang zur Verfügung. Handelsrouten entstanden im achten Jahrhundert in der französischen Gemeinde Guérande, wo die sogenannten Meeressalinen seit etwa 2.000 Jahren existieren. Von dort aus fuhren Boote die europäischen Atlantikküsten entlang und tauschten ihre wertvolle Fracht gegen andere Waren. Obwohl über die damals verwendete Technik der Salzgewinnung nichts genaueres überliefert ist, erzählen historische Aufzeichnungen vom „weißen Gold der Bretagne“, von wichtigen Erbregelungen der Salzbauern und von Steuern der und Abgaben an Fürsten und Könige. Nachweise für die älteste bewirtschaftete Saline stammen aus der Zeit Karls des Großen. Lesen Sie hier weiter...
Posted By Salz Helmreich
Salz hat den Menschen schon immer begleitet und war ein wichtiger Bestandteil der Ernährung. Neben den normalen Meersalzen, ist das Fleur de Sel die Königin der Salze. In der Bretagne Frankreichs und in der Algarve im Süden Portugals wird das wertvolle Salz geerntet.GeschichteSeit jeher wird Salz zum konservieren von Fleisch und Fisch verwendet. Vor allem im Mittelalter waren Fisch und Wassertiere durch das Fleischverbot an christlichen Feiertagen sehr beliebt, denn sie konnten direkt an Deck gesalzen und getrocknet werden. Durch die Entdeckung Amerikas wurde die Nachfrage an Salz noch mehr gesteigert, denn auf jedem Schiff, das den Hafen verließ, gab es einen Salzmeister mit Offiziersrang,der bestimmte, der entschied wie stark der Fang gesalzen und getrocknet werden sollte.Ungeklärt ist bis heute, wer als erstes das Fleur de Sel geerntet hat, aber es wird vermutet, dass schon vor mehr als 1000 Jahren das Fleur de Sel an der französischen Atlantikküste geerntet wurde. Denn die Kelten, die damals das Land bewohnten, waren bekannt für ihre Kenntnisse in der Salzgewinnung. Noch im 19. Jahrhundert gab es viele Salinen entlang der Küste, während heute nur noch wenige Salzbauern diese Handwerkskunst praktizieren. Lesen Sie hier weiter...
Posted By Salz Helmreich
Die Fleur de Sel, zu deutsch „Salzblume", ist das wohl bekannteste Meersalz der Welt – und noch dazu eines der teuersten. Das es seinen Preis wert ist, weiß jeder der es schon einmal probiert hat. Sein intensives Aroma sowie die knusprige Konsistenz machen es bei Spitzenköchen und Gourmets rund um den Globus beliebt. Naturbelassen und von Hand geerntet veredelt das Spezialsalz jedes Gericht. Vor allem in der kalten Küche und als Tischsalz findet es Verwendung. Doch hoher kommt diese Salzbesonderheit? In der Algarve im Süden Portugals und in der französischen Bretagne wird ein besonderer Schatz gewonnen. Bestimmte klimatische Bedingungen sind dafür erforderlich. Nur an heißen und windstillen Tagen bildet sich eine hauchdünne Salzschicht auf der Meeresoberfläche: Die sogenannte Fleur de Sel. In mühevoller Handarbeit wird sie mit Holzschaufeln abgeschöpft, verpackt und anschließend in die ganze Welt verschickt. Das legendäre Edelsalz ist schon lange kein Geheimtipp mehr. Feinschmecker von China bis Europa schwören auf das Salz. Lesen Sie hier weiter...
Posted By Salz Helmreich

8 Artikel

pro Seite